News/Aktuell

  
Theater Hof:  Juli 2018  „Das Leben der Anderen“ Monolog von Albert Ostermaier nach dem gleichnamigen Film von Florian Henckel von Donnersmarck 
 20. – 23. September 2018 „Verstörungen – Ein Fest für Thomas Bernhard“ 
 

 

Verstörungen - Ein Fest für Thomas Bernhard

Über Schlösser: Franz Kafka und Thomas Bernhard

Legendär und Legion sind die Vergleiche zwischen Franz Kafka und Thomas Bernhard.
Kollegen und Kritiker prophezeiten dem Nachgeborenen:
Sein Werk werde erst Jahrzehnte später wirklich begriffen.
Bernhard griff diese Stereotypen bewusst an, indem er im letzten Roman, »Auslöschung«, »Der Process« zur Pflichtlektüre für seine Schüler erklärte. Entziehen sich die Bücher wirklich jedem Verständnis?
Sind sie jeweils durchdrungen und fasziniert vom Dunklen, Unabwendbaren? Zeichnen beide die Welt als Gefängnis, dem niemand entrinnen kann? Bestehen Gemeinsamkeiten zwischen den Biografien (Krankheit, Geschlechterverhältnis) ?

Äußerungen von Thomas Bernhard über Franz Kafka sind nicht überliefert. Trotzdem gründen sich beide Werke auf dieselbe jahrhundertalte literarische Tradition Österreichs, mit der sie sich auseinandersetzten.

Für das Jahr 2018 will das sagen:

Die Beschäftigung mit den beiden Autoren bedeutet eine höchst aktuelle Kritik am Zustand dessen, was heute Republik Österreich heißt.

LINK